Kaffee und Gesundheit- ist Kaffee schädlich?

Oft wurden wir schon gefragt- oder vielleicht Fragen sich auch einige- wie gesund bzw. wie ungesund ist Kaffee?
Vor allem schwangere Frauen oder Menschen mit Bluthochdruck stellen sich diese Frage. Eine meiner liebsten Fragen aus meiner Zeit als Zahnarzthelferin waren: ist Kaffee schädlich für meine Zähne?

Kommen wir zu der allgemeinen Frage wie gesund bzw. ungesund Kaffee für uns als Menschen ist.

Kaffee verursacht keine Schlafprobleme, außer man ist nicht an Kaffee gewohnt und trinkt generell keinen. Natürlich reagiert jeder Mensch auf gewisse Dinge und Reize anders, Fakt ist aber das Kaffee sogar beruhigend und konzentrationsfördernd wirken kann. Der Effekt für uns Kaffeetrinker, dass man sich wacher fühlt nach einem Kaffee am Morgen hält nicht lange an, weshalb ich zum Beispiel um 21 Uhr noch einen Kaffee trinken kann, aber um 22 Uhr schlafe wie ein Baby- und das geht vielen so.

Ein weiterer großer Irrtum ist, dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht. Wer seinen Kaffee in einer Filtermaschine zubereitet weiß eigentlich das er so viel Wasser benötigt, wie er Kaffee will- also besteht der Kaffee aus Wasser, gemischt mit Kaffeepulver. Wer sich mit seinem Vollautomaten einen Kaffee zieht, weiß das ein Wassertank oder Wasseranschluss benötigt wird. Trinkt man extrem heißen Kaffee im Sommer in der Sonne, schwitzt man natürlich mehr und verliert natürlich Wasser im Körper, jedoch passiert dies auch mit einer heißen Tasse Tee.

Kaffee an sich ist außerdem nicht schlecht für den Magen, wenn dann sind es einige Röstungen. Werden die Kaffeebohnen nicht schnell geröstet, sondern schonend und lange, bilden sich weniger Bitterstoffe, somit wird die Magenschleimhaut weniger angegriffen. Außerdem werden mittlerweile magenfreundliche, oder auch reizarme, Kaffeebohnen geröstet. Menschen mit Magenproblemen würde ich dementsprechend keinen Kaffee mit einer Kurzzeitrötung empfehlen. In unseren Beschreibungen im Onlineshop ist dies raus zu lesen.

Es gibt viele mögliche Ursachen für Bluthochdruck, man findet jedoch nur widersprüchliche Studien darüber, dass Kaffee als definitive Ursache für Bluthochdruck ein Indiz ist. Fakt ist, dass Kaffee kurzfristig den Blutdruck erhöht, so wie er uns kurzfristig einen Wach-Effekt gibt. Ich, oder auch meine Eltern, sind jedoch keine Ärzte und wissen auch das jeder Mensch anders reagiert. Meine Mutter zum Beispiel ist gesund und trinkt seit bestimmt 25 Jahren täglich ca. 3 Tassen Kaffee mit Milch und ihr Blutdruck ist vollkommen in Ordnung.

Im Gegensatz zu anderen Konsum- Getränken wie Alkohol, ist Kaffee in der Schwangerschaft in normalen Mengen, also 2 Tassen täglich, erlaubt und unbedenklich. Es ist noch nicht vollständig erforscht ob das Baby im Bauch der Frau einen Schaden von Kaffee, also von dem Koffein, erleidet. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt sowohl in der Schwangerschaft, als auch in der Stillzeit nicht mehr als 300 mg Koffein zu sich zu nehmen. Aber man sollte bedenken, dass Koffein nicht nur in Kaffee enthalten ist.

Zum Thema Zähne und Kaffee kann ich aus Erfahrung sagen, dass Kaffee die Zähne leicht verfärben kann. Das kommt aber auch auf die Substanz des Zahnschmelz an, was bei jedem unterschiedlich ist. Ich zum Beispiel hatte noch nie richtige Verfärbungen und trinke täglich mindestens 2 Kaffee. Viel mehr kann schwarzer Tee oder Zigaretten die Zähne verfärben. Aber dafür gibt es ja zum Glück eine Prophylaxe 🙂

Man kann also zu dem Entschluss kommen das Kaffee kein ungesundes Getränk ist. Soweit man ihn nicht Literweise am Tag trinkt. Ich habe in einer zahnmedizinischen Fachzeitschrift sogar gelesen, dass frisch gebrühter Kaffee Bakterien auf den Zähnen abtöten kann, durch gewisse Stoffe die in ihm enthalten sind. Somit wird der Zahn durch Kaffee geschützt. Ob es nun wirklich so ist, kann ich leider nicht sagen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Kaffee Liebhabern ein fleißiges Kaffeetrinken 🙂

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.